Zurück

Warum medizinische Hilfsmittel die Lebensqualität steigern

Studie bestätigt: Medizinische Unterstützung, Therapieerfolg und Zufriedenheit gehen Hand in Hand

In Deutschland leiden mehrere Millionen Menschen an Erkrankungen des Bewegungsapparates oder der Venen . Da diese Volkskrankheiten oftmals mit Schmerzen verbunden sind, bringen Einschränkungen in der Arbeit oder im Alltag eine verringerte Lebensqualität mit sich. Neben Medikamenten und Operationen verordnen Ärzte gerne medizinische Hilfsmittel, wie Bandagen und Orthese , orthopädische Schuheinlagen oder medizinische Kompressionsstrümpfe . Diese Alternativen stoßen auf große Zufriedenheit, was eine Patientenbefragung des Allensbachs-Instituts zeigt. Durchgeführt wurde die Umfrage im Auftrag von eurocom im Zeitraum von Dezember 2018 bis Februar 2019 mit rund 1.300 Frauen und Männern. Durch die Nutzung medizinischer Hilfsmittel bestätigen viele der Befragten, dass sie den Alltag besser bewältigen können und an Lebensqualität zurückgewonnen haben. Vor allem durch die Hilfestellung von Bandagen und Orthesen gelang auch der Schritt in den Beruf zurück deutlich schneller.

 

Zahlen der Hilfsmittelnutzer steigen

Seit der letzten Befragung vor fünf Jahren sind die Zahlen der Nutzer medizinischer Hilfsmittel gestiegen, was wiederum die Wichtigkeit dieser Produkte deutlich macht. Nutzer sind nach eigenen Angaben dadurch weniger auf Medikamente angewiesen, benötigen seltener operative Eingriffe und gewinnen an Lebensqualität. Eine Zufriedenheit von knapp 90 % der Befragten gegenüber Kompressionsstrümpfen sowie Bandagen und Orthesen führt zu einer großen Akzeptanz für eine dauerhafte Therapie, weswegen diese medizinischen Hilfsmittel konsequent getragen werden.

 

Erfüllung der Kundenbedürfnisse

Durch die Befragung wurde außerdem deutlich, dass eine gute Aufklärung für das Anziehen, Tragen und Reinigen der Hilfsmittel wichtig für den Patienten ist. Vor allem deutlich im Bereich der medizinischen Kompressionsstrümpfe legen die Betroffenen Wert auf eine gute Verarbeitung, hohen Tragekomfort und ein einfaches An- und Ausziehen. Diese Bedürfnisse werden beispielsweise bei Ofa Bamberg großgeschrieben. Mit der Premium Marke Memory bietet der Hilfsmittelhersteller einen Kompressionsstrumpf, der nicht nur optischen Ansprüchen genügt: Die medizinischen Kompressionsstrümpfe gibt es sowohl als Serienstrumpf sowie als Maßanfertigung bieten somit einen zuverlässigen Halt für jede Passform. Die Memory-Kompressionsstrümpfe sind stilvolle Begleiter für die modebewusste Frau und ergänzen die medizinische Wirksamkeit mit zarter Transparenz und leichtem Glanz. Der Memory Men Kompressionsstrumpf überzeugt mit einer unauffälligen Herrenstrumpf-Optik und passt sich geschäftlichen und legeren Kleidungsstilen an. Hierbei sorgt der hohe Baumwollanteil für optimalen Tragekomfort. 

Die aktuelle Umfrage zeigt, dass Bandagen- und Orthesenträger sich vor allem ein Sicherheitsgefühl wünschen, das ihnen ihr Hilfsmittel gibt. Eine einfache Handhabung und gute Verarbeitung spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Mit den beiden Premium-Marken Dynamics Plus und Push werden diese Wünsche erfüllt. Die Push ortho Knöchelorthese Aequi vereint einen effizienten Halt und einen hohen Tragekomfort und bietet eine Anpassung an die individuelle Körperform. Die Dynamics Plus Knöchelbandage überzeugt vor allem durch ihre durchdachten Details. Eine eingebaute Komfortzone schmiegt sich sanft der Haut an, während das atmungsfreie Mikrofasergestrick für ein angenehmes Klima sorgt. 

 

Unsere Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiternutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr darüberOK