1. Home
  2. Wissen
  3. Häufige Fragen
  4. Serien- oder Maßbandage

Serien- oder Maßbandage?

Serienprodukte können bis zu einem gewissen Grad angepasst werden

Serienprodukte werden ähnlich wie normale Kleidungsstücke im Kaufhaus in festgelegten Größen hergestellt. Das Größensystem ist von Hersteller zu Hersteller, sowie von Produkt zu Produkt, unterschiedlich. Abhängig von der Art der Bandage, Schiene oder Orthese variiert das Angebot zwischen verschiedenen Größen. Auf Grund der Größenvielfalt, die sich nach dem zu versorgenden Körperteil richtet, kann ein Großteil aller Patienten mit Seriengrößen versorgt werden.

Viele Bandagen und Orthesen sind zudem mit individuell verstellbaren Gurten, einsetzbaren Polstern oder ähnlichem ausgestattet, sodass selbst Serienprodukte sehr variabel sind und auf ein spezifisches Körperteil gut angepasst werden können. Außerdem sind viele Orthesen thermoverformbar, unter spezieller Wärmebehandlung lassen sie sich an den Körper direkt anformen und bieten so idealen Halt.

 

Die Maße entscheiden

Die Vermessung des Patienten gibt Aufschluss über die Notwendigkeit einer Maßanfertigung. Stimmen die am Patienten erhobenen Umfangs- und Längenmaße mit den Standardtabellen überein, kann ein Serienprodukt verordnet werden.

Weichen die Patientenproportionen aber stark von den Normwerten der Tabelle ab, sollte eine Maßanfertigung vorgenommen werden. Maßanfertigungen erlauben auch bei problematischen Maßen eine passgerechte Versorgung, da die Bandage, Orthese oder Schiene genauestens auf den Körper des Patienten angepasst wird.

Wenden Sie sich auch an Ihren Fachhändler, wenn das Produkt individuell angepasst werden muss.Wenden Sie sich auch an Ihren Fachhändler, wenn das Produkt individuell angepasst werden muss.
Unsere Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiternutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr darüberOK