Zurück

Schwangerschaftsübelkeit: Kompressionsstrümpfe helfen

Neue Studie untersucht Wirkung in der Frühschwangerschaft

Kompressionsstrümpfe verbessern den venösen Rückfluss des Blutes. Dadurch beugen sie der Neubildung von Krampfadern und Ödemen vor. Gerade bei Schwangeren ist ihr prophylaktischer Einsatz sinnvoll. Doch Kompressionsstrümpfe können offenbar noch mehr.

Kompressionsstrümpfe während der Schwangerschaft können viele Beschwerden lindern.Kompressionsstrümpfe während der Schwangerschaft können viele Beschwerden lindern.

Kompression gegen Übelkeit?

Übelkeit und Erbrechen (NVP = Nausea and Vomiting in Pregnancy) machen 50 bis 80 % der Frauen in der Frühschwangerschaft zu schaffen. Eine aktuelle Studie hat den Zusammenhang zwischen diesen typischen Symptomen und dem Tragen von Kompressionsstrümpfen untersucht.[1] Sie kommt zu einem erstaunlichen Ergebnis: Kompressionskniestrümpfe verringern Übelkeit und Erbrechen. Diese verbesserten sich um 31 % bei den Frauen, die Kompressionsstrümpfe trugen. Daneben trat auch eine Linderung von Schwindelgefühlen und Schmerz ein.

Rätselhafte Wirkung

Warum Kompressionsstrümpfe eine positive Wirkung auf Übelkeit und Erbrechen sowie Schwindelgefühle hatten, lässt sich nicht sagen. Denn bislang wurde nicht geklärt, warum diese Symptome in der Schwangerschaft auftreten. Bekannt ist, dass die Kompressionstherapie das Blutreservoir in den tiefen Beinvenen verringert und die Blutzirkulation verbessert. Dass dies auch positiv auf die Psyche wirkt, wurde in einer Studie mit Menschen in stehenden Berufen gezeigt.[2] Vielleicht trifft diese Erklärung auch auf Schwangere zu.

Tipps für eine unbeschwerte Zeit

Wie Kompressionsstrümpfe in der Schwangerschaft helfen, erklärt die Broschüre „Schwerelose Schwangerschaft“ von Ofa Bamberg. Daneben enthält sie zahlreiche Tipps für eine entspannte Zeit sowie eine Anleitung zur Venengymnastik.

Broschüre downloaden

Übrigens: Medizinische Kompressionsstrümpfe sind verordnungsfähig, auch in der Kompressionsklasse 1. Sie belasten nicht das Arztbudget.

 

[1] Mendoza E, Amsler F. Randomisierte, Cross-Over-Studie zur Wirkung von medizinischen Kompressionsstrümpfen auf Übelkeit und Erbrechen sowie Abgeschlagenheit in der Frühschwangerschaft. Vasomed. 2017; 29: 142-143
[2] Blazek C, Amsler F, Blaettler W, Keo HH, Baumgartner I, Willenberg T. Compression hosiery for occupational leg symptoms and leg volume: a randomized crossover trial in a cohort of hairdressers. Phlebology. 2013; 28: 239-247

Unsere Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiternutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr darüberOK