Zurück

Lastofa Verde: Nachhaltige Kompression

Lastofa Verde VerpackungLastofa Verde – der erste nachhaltige medizinische Kompressionsstrumpf von Ofa Bamberg.

Erster nachhaltiger Kompressionsstrumpf ab sofort erhältlich

Umweltschutz, Nachhaltigkeit und verantwortungsbewusster Umgang mit Ressourcen – das sind die Themen, die nicht nur Politik und Wirtschaft beschäftigen. Auch der Hilfsmittelhersteller Ofa Bamberg nimmt sich dieser Thematik an und führt den ersten nachhaltigen Kompressionsstrumpf in den Markt ein.

Lastofa Verde heißt der erste nachhaltige medizinische Kompressionsstrumpf von Ofa Bamberg, der ab Oktober im Fachhandel erhältlich sein wird. Nachhaltig, weil für den Strumpf ein Bio-Garn verwendet wird, das aus pflanzlichem Rizinusöl gewonnen wird. Das Besondere an der Pflanze: Sie wächst in Regionen, wo sonst wenig angebaut werden kann, sie braucht nur wenig Wasser und wird nicht als Nahrungsmittel benötigt. Und nachhaltig auch, weil Lastofa Verde zu 100 % natürlich gefärbt wird. Die äußeren Schalen von Walnüssen, die weder essbar sind noch sonst eine Verwendung haben, liefern den Farbstoff. So verzichtet Ofa Bamberg beim Färben auf chemische Zusätze und schont die Umwelt. Dass Lastofa Verde genau zur richtigen Zeit auf den Markt kommt, zeigt sich auch in der Anerkennung der Fachwelt: Auf der Expolife in Kassel erhielt der nachhaltige Strumpf bei der Vorstellung im Frühjahr bereits eine erste Auszeichnung.

Nachhaltiger Auftritt

Auch bei der Verpackung, den Werbemitteln und der Dekoration legt Ofa Bamberg großen Wert auf ressourcenschonende Angebote: So sind alle Materialien auf 100 % Recyclingpapier gedruckt und besitzen das FSC-Gütesiegel.
Aber nicht nur das sorgt für einen nachhaltigen Auftritt: Pro verkauftem Kompressionsstrumpf pflanzt Ofa Bamberg zusammen mit der Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet einen Baum. Auf der Landingpage www.lastofa-verde.de finden Interessenten weiterführende Informationen zur Initiative, zur Aufforstung der Wälder und zum Produkt.