Zurück

Zwei spannende Tage für den Nachwuchs

Die future@EGROH Gruppe zu Gast bei Ofa Bamberg

Unter dem Titel future@EGROH bietet die EGROH Einkaufsgenossenschaft spezielle Seminare und Events für Jungunternehmer und Nachwuchsführungskräfte an. Die Treffen, die zwei Mal jährlich stattfinden, verbinden stets Schulungsinhalte in ausgewählten Gastunternehmen mit nicht-alltäglichen Events. Im Oktober kamen die Teilnehmer der future@EGROH Gruppe zu Ofa Bamberg.

future@Egroh zu Gast bei Ofa BambergMit Spaß und großem Engagement dabei: Die Teilnehmer der future@EGROH Gruppe präsentieren ihr eigenes EGROH-Logo in Bamberg.

Moderne Produktion und sorgfältige Handarbeit live

In Bamberg startete die Veranstaltung mit einer Werksbesichtigung. Die Teilnehmer waren überrascht von dem Aufwand, der mit der Herstellung medizinischer Kompressionsstrümpfe verbunden ist. Denn während die hochwertigen Strumpf-Rohlinge auf High-Tech-Strickmaschinen entstehen, sind Qualitätsprüfung, Färben, Konfektionieren und Verpacken Handarbeit. „Echt gut zu wissen“ fanden das die Teilnehmer. Komplettiert wurde dieser erste Eindruck von der anschließenden Präsentation. Geschäftsbereichsleiter Alexander Schmitt stellte mit der Entwicklung und dem Portfolio die Ausrichtung des Unternehmens dar.

Gerüstet für die kommenden Führungsaufgaben

Zum Seminarteil am Nachmittag erwartete dann erneut Robert Erler von der beredsam GmbH die Teilnehmer. Im abschließenden Teil der Biostruktur-Analyse ging es um das Triogramm und das Führen von Mitarbeitern. In einem spannenden Workshop konnte Erlerntes aus den vergangenen beiden Seminaren vertieft werden und die Neueinsteiger lernten das nützliche Werkzeug „Biostruktur“ kennen. Damit schließt die future@EGROH Gruppe die Teile der Biostruktur-Analyse ab. Jetzt gilt es, das theoretische Wissen aus den Seminaren in der Praxis erfolgreich umzusetzen.

Nachts durch die Hölle

Jedes Unternehmen bietet nicht nur Produkte und Dienstleistungen an. Es hat auch einen Standort, an dem man etwas erleben und kennen lernen kann. Die EGROH Jungunternehmer machten sich im nächtlichen Bamberg auf die Spuren von Bierbrauern und Hexen. Dabei landeten sie auch in der „Hölle“, einem allerdings idyllischen Straßenzug, fanden aber dank Stadtführerin den Weg zum Ausgangspunkt zurück.

EGROH Logo neu interpretiert

Tag zwei stand durchaus unter einem sportlichen Motto. Denn bevor alle während der Stollenbesichtigung ein Rendezvous mit der Bamberger Unterwelt hatten, erwartete die Teilnehmer am Morgen ein Graffiti-Workshop. Die Aufgabe lautete: Gebt der EGROH-Marke ein individuelles Gesicht! Es entstand eine überaus gelungene Version des EGROH Logos. Dieses Graffito findet mit Sicherheit einen tollen Platz in den Räumen der EGROH eG. Für alle Beteiligten waren es zwei spannende und abwechslungsreiche Tage, an denen auch der Faktor Spaß nie zu kurz kam.

Unsere Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiternutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr darüberOK