Zurück

Talentierte Nachwuchskraft

Auszubildende der Ofa Bamberg GmbH schließt Ausbildung mit Bravour ab

Nathalie Strohwald hat ihre Ausbildung zur Modenäherin in der Konfektion bei Ofa Bamberg absolviert.Nathalie Strohwald hat ihre Ausbildung zur Modenäherin in der Konfektion bei Ofa Bamberg absolviert.

Nathalie Strohwald hat ihre Ausbildung zur Textil- und Modenäherin mit dem Notendurchschnitt von 1,0 abgeschlossen und erhielt dafür eine Auszeichnung des Verbands der Bayerischen Textil- und Bekleidungsindustrie.

Die Leidenschaft fürs Nähen wurde Nathalie Strohwald sprichwörtlich in die Wiege gelegt: Ihre Großmutter hatte ein eigenes Nähzimmer und Mutter und Tante sind selbst Schneiderinnen. Deshalb hat sie sich schon früh für eine Ausbildung zur Textil- und Modenäherin entschieden. Jetzt hat sie ihre Ausbildung bei der Ofa Bamberg GmbH mit dem sehr guten Notendurchschnitt von 1,0 abgeschlossen. Für diese hervorragende Leistung wurde sie von ihrem Arbeitgeber mit einem Geschenk belohnt. Bei der feierlichen Verabschiedung an der Staatlichen Beruflichen Schule für Textil und Bekleidung Münchberg-Naila erhielt Nathalie zudem eine Ehrenurkunde sowie einen Scheck durch den Verband der Bayerischen Textil- und Bekleidungsindustrie.

Ausbildung bei Ofa Bamberg

Neben Textil- und Modenäher/-in gibt es noch weitere vielseitige Ausbildungsberufe bei Ofa Bamberg. Michaela Precht, Ausbildungsleiterin bei Ofa Bamberg, erklärt, was die Ausbildung beim Hilfsmittelhersteller auszeichnet: „Zu unserer Firmenphilosophie gehört, dass Auszubildende schnell Verantwortung übernehmen dürfen. Dabei werden sie natürlich von erfahrenen Mitarbeitern unterstützt.“

Nathalie Strohwald mit ihrer Ausbilderin Andrea Müller.Nathalie Strohwald mit ihrer Ausbilderin Andrea Müller.

Ofa Bamberg sieht sich als nachhaltiger Ausbildungsbetrieb und bildet stets nach aktuellem Bedarf aus, so Michaela Precht: „Auf diese Weise können wir unseren Azubis eine langfristige Perspektive bieten.“ Viele ehemalige Auszubildende sind auch heute noch im Unternehmen beschäftigt.
Bei Ofa Bamberg finden die jungen Fachkräfte Raum für eigene Ideen und die Chance, sich weiterzuqualifizieren – zum Beispiel durch eine Meister- oder Technikerausbildung oder ein berufsbegleitendes Studium. So auch Nathalie Strohwald, denn sie absolviert ein weiteres Ausbildungsjahr, um den Abschluss als Textil- und Modeschneiderin zu erhalten.

Ofa Bamberg ist einer der führenden deutschen Hersteller für Kompressionstrümpfe und Bandagen mit mehr als 620 Mitarbeitern und aktuell 19 Auszubildenden. Zum Ausbildungsbeginn am 2. September starten 8 Jugendliche an den Standorten Bamberg und Glauchau ins Berufsleben. Weitere Informationen zum Ausbildungsangebot von Ofa Bamberg gibt es hier .

Pressemitteilung zum Download:

Icon Pressemitteilung Talentierte Nachwuchskraft (468,8 KB)

 

Unsere Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiternutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr darüberOK