Zurück

Ein Award, zwei Workshops und viele Neuheiten

Die Messe-Highlights von Ofa Bamberg bei der Expolife 2019

Lastofa Verde, der erste nachhaltige Kompressionsstrumpf von Ofa Bamberg

Innovationen, Nachhaltigkeit und ganzheitliche Konzepte standen im Mittelpunkt des Messeauftritts von Ofa Bamberg auf der diesjährigen Expolife in Kassel.

Die Expolife International verzeichnete in diesem Jahr einen neuen Besucherrekord und auch der Hilfsmittelhersteller Ofa Bamberg freute sich über reges Interesse an seinen Messeneuheiten. Allen voran: der erste nachhaltige Kompressionsstrumpf Lastofa Verde. Sein Garn besteht zu 54 Prozent aus natürlichem Rizinusöl und wird mit Walnussschalen gefärbt. Damit macht Ofa Bamberg einen ersten Schritt in Richtung einer umwelt- und ressourcenschonenderen Hilfsmittelbranche. Belohnt wurde diese Innovation von den Messebesuchern mit Platz 2 beim Expolife News Award.

Als weiteres Highlight präsentierte Ofa Bamberg die neueste Generation digitaler Messtechnik für Kompressionsstrümpfe. Der von Ofa selbst entwickelte Ofa Smart Scan vermisst Patienten in Sekundenschnelle – davon konnten sich Besucher bei Live-Demonstrationen selbst überzeugen. Dabei punktet das Gerät mit einer intelligenten Software, die neben dem Maßnehmen auch die Produktauswahl, Bestellung und Verwaltung erleichtert.
Ebenfalls Anfassen und Testen konnte man am Stand von Ofa Bamberg die neuen Hand- und Armversorgungen von Lastofa Forte, der einzigen flachgestrickten Kompressionsqualität mit Merinowolle. Neben eleganten Schmucknähten überzeugen die neuen Ausführungen mit praktischen Details wie Anti-Rutsch-Beschichtung oder Smartphone-Finger. Die Produktvorteile von Lastofa Forte werden in einem neuen Markenauftritt mit aufmerksamkeitsstarken Illustrationen veranschaulicht. Begleitet wird der Marktstart im April mit einer umfangreichen Infokampagne, die sowohl Fachhandel als auch Patienten bei der komplexen Ödemtherapie unterstützt.

 

          

Marco Storch, Projektmanager Lymphologie

Lymphologie: Geballtes Wissen in drei Stunden

Passend dazu bot das Seminar „Lymphologische Versorgungen“ im Rahmenprogramm der Messe praktische Tipps und Tricks zur Flachstrickversorgung. Zusammen mit Ofa Lymphexpertin Michaela Lundius gab Marco Storch, Projektmanager für Lymphologie, nützliche Hinweise für den Sanitätshausalltag. Zunächst begrüßte er alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Handschlag, um ihnen direkt im Anschluss zu raten: „Machen Sie das auch bei Ihnen im Geschäft. Daraufhin haben Sie bereits ein Gespür, ob Ihr Gegenüber genügend Kraft hat, Kompressionsstrümpfe problemlos anzuziehen.“ Die rund dreistündige Schulung verging wie im Flug – es gab viel zu lernen, aber auch viel zu lachen sowie jede Menge Ratschläge für den Arbeitsalltag.

 

Pascal Herrmann, Fachberater Orthopädie

Der Push für Ihren Erfolg

Auch der Produktbereich Orthopädie kam auf der Expolife nicht zu kurz: Ofa Bamberg präsentierte die neue Dynamics Plus Achillesbandage, die das Versorgungsangebot für die Ferse komplettiert. Darüber hinaus gab der  Hilfsmittelhersteller einen Überblick über sein breites Bandagen- und Orthesen-Sortiment für nahezu jede Gelenkregion. Besonders innovative Therapiekonzepte wurden in einem eigenen Workshop vorgestellt.

Unter dem Motto „Der Push für Ihren Erfolg“ zeigten Pascal Hermann, Fachberater für Orthopädie, und Martin Däumler, Produktmanager Orthopädie, wie der Fachhandel mit innovativen Produkten punkten kann. Dank durchdachter Marketing-Unterstützung werden die Vorteile komplexer Hilfsmittel wie der Push ortho Fußheberorthese AFO gut vermittelbar: Fallbeispiele und Videos zeigen, wie das Produkt das Gangbild sichtbar verbessert. Weitere praktische Vorzüge erklärt Martin Däumler: „Selbst in Businesstreter kommen Sie mit dieser Orthese gut hinein, aber sie ist auch geeignet, um sie zu Hause in offenen Schuhen zu tragen.“ Damit Patienten mit Fußheberschwäche sich selbst von der Push AFO überzeugen können, unterstützt Ofa Bamberg den Fachhandel bei der Durchführung von Testaktionen. Im Rahmen von Aktionstagen oder -wochen können Anwender die Orthese im Sanitätshaus ausprobieren – für die Werbeunterstützung sorgt der Hilfsmittelhersteller.

Pressemitteilung und Bildmaterial erhalten Sie auf Anfrage. Senden Sie uns dazu einfach eine E-Mail an presse@ofa.de .

Unsere Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiternutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr darüberOK