Zurück

4. Interdisziplinäres Lymphsymposium

Veröffentlicht am 18.07.2022

 

Spannendes Update zu Lymph- und Lipödem in Warnemünde

Mit den Schwerpunkten Krebs und Lymphödem sowie Lipödem und Ernährung präsentiert Ofa Bamberg das vierte interdisziplinäre Lymphsymposium. Diesmal bietet die hybride (digital und Präsenz) Veranstaltung nicht nur spannende Beiträge und Referenten, sondern auch Strandnähe und Meerblick.

In der fachgerechten Versorgung von Lymph- und Lipödemen gibt es stetig neue Erkenntnisse und Best Practices, mit denen die Behandlung patientenorientierter wird. Das vierte Lymphsymposium von Ofa Bamberg steht deshalb im Zeichen aktueller Entwicklungen. Es wird am 7. und 8. Oktober 2022 in Warnemünde, in der Yachthafenresidenz Hohe Düne, stattfinden.

Die Referenten, darunter Fachärzte, Therapeuten und Betroffene, bieten ein breites Spektrum an Vorträgen rund um Lip- und Lymphödeme:
Am ersten Tag liegt der Schwerpunkt auf der Lymphologie und dem Lymphödem. Dabei wird es mehrfach um den komplexen Themenkreis Krebserkrankung/ -therapie und Lymphödem gehen. Unter anderem ist die Yogalehrerin Martina Heldt zu Gast. Sie wird zu den positiven Auswirkungen von Yoga bei Krebs und Lymphödem sprechen.
Passend dazu beginnt der zweite Tag für alle Interessierten mit einer Yoga-Schnupperstunde und beschäftigt sich anschließend vor allem mit dem Lipödem. Es werden spannende Persönlichkeiten erwartet: Katja Wagner, Gründerin der Selbsthilfegruppe LiLy Turtles, berichtet über ihre Erfahrungen mit der Ernährungsumstellung. Und man darf gespannt sein auf einen weiteren mitreißenden Vortrag der Autorin und Lipödem-Betroffenen Isabell Garcìa, die sagt: „Ich bin mehr als meine Beine!“

Das gemeinsame Abendessen am ersten Tag sowie die Fragerunden mit den Referenten runden die Veranstaltung ab, die sowohl in Präsenz als auch digital stattfindet. Die Zertifizierungen wurden beantragt.